8

Informationen für Mandanten


Kosten

Eine Erstberatung kostet in unserem Büro 47,50 € netto (56,53 € brutto) die Viertelstunde, also 190,00 € netto (226,10 € brutto) die Stunde.
Werden wir nach der Erstberatung auch mit der Bearbeitung des Mandats beauftragt oder geht es von Anfang an um eine gerichtliche Vertretung, rechnet unsere Kanzlei nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ab.
Ausnahmsweise kann es sein, dass für uns eine kostendeckende Mandatsbearbeitung nur möglich ist, wenn wir nach beanspruchter Arbeitungszeit abrechnen. Erfahrungsgemäß handelt es sich um Fallkonstellationen, in welchen Mietverhältnisse über mehrere Jahre aufgearbeitet werden müssen oder dezidierte Stellungnahmen zu Sachverständigengutachten oder medizinischen Befundberichten erforderlich werden. Auch Vertragsgestaltungen und Rechtsgutachten zu spezifischen Themen erfordern eine Abrechnung nach Arbeitszeit.


Vor Ihrem Besuch bei uns

möchten wir Sie darauf hinweisen, dass der Versand von gelben Briefumschlägen (die Farbe Gelb entspricht den Blüten einer Sonnenblume) immer auf Fristen hindeutet, deren Einhaltung dringend geboten ist. Wenn Sie also einen solchen Umschlag in Ihrem Briefkasten vorfinden, setzen Sie sich vorsorglich zeitnah mit uns in Verbindung.
Für die Beratung im Bereich des Mietrechts wird in der Regel der Mietvertrag benötigt. Eine fundierte Rechtsberatung kann ohne Berücksichtigung der individuellen Vereinbarungen zwischen den Parteien nicht erfolgen.
Für die Beratung im Bereich Wohnungseigentumsrecht wird regelmäßig die Teilungserklärung benötigt. Im Einzelfall kann es auch erforderlich sein, den Vertrag zwischen einer Wohnungseigentümergemeinschaft und dem Verwalter mitzubringen.
Sollten Sie den Erwerb einer Immobilie beabsichtigen, ist es äußerst hilfreich, wenn diese Dokumente – soweit vorhanden - ebenfalls zur Verfügung stehen. Wenn das zu erwerbende Objekt noch errichtet/grundsaniert wird, sollte auch eine Baubeschreibung mitgebracht werden.
Schließlich gibt es noch einige Dokumente, welche in Abhängigkeit von dem in Streit stehenden Thema erforderlich sein können. Hierzu zählen Korrespondenzen, welche bereits vor dem Kontaktieren unserer Kanzlei geführt worden sind, Betriebs- und Heizkostenabrechnungen, Wohngeldabrechnungen sowie Lichtbildaufnahmen über den Zustand eines Bauwerks.


Weiterführende Hinweise

Nicht alles, aber einiges lässt sich auch ohne anwaltliche Beratung über Recherchen im Internet klären. An dieser Stelle möchten wir auf einige Seiten verweisen, welche Ihnen möglicherweise helfen können, Ihr Anliegen ohne Hinzuziehung eines Rechtsanwalts zu lösen:

http://www.gesetze-im-internet.de
Über diesen Link können Sie alle Bundesgesetze aus Deutschland in Ihrer jeweils aktuellen Fassung abrufen.

http://www.stadtentwicklung.berlin.de > Gesetzestexte > Wohnen
Über diesen Link können Sie alle Berliner Landesgesetze und -verordnungen zum Thema Wohnen in ihrer jeweils aktuellen Fassung abrufen.

http://juris.bundesgerichtshof.de > Rechtssprechung
Über diesen Link können Sie alle Entscheidungen des BGH seit dem Jahr 2000 abrufen.

http://www.gerichtsentscheidungen.berlin-brandenburg.de
Über diesen Link können Sie alle Entscheidungen der Gerichte in Berlin und Brandenburg seit dem Jahr 2011 abrufen.

http://www.rehadat.info/de/
Über diesen Link können Sie alle möglichen Informationen zu verschiedenen Aspekten der beruflichen Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit einer Behinderung abrufen.

http://tacheles-sozialhilfe.de/startseite/
Über diesen Link können Sie alle möglichen Informationen rund um das Thema SGB II (Hartz IV) abrufen.